Wie geht erfolgreiches Baumanagement?

Wenn man an Bauprojekte denkt, denkt man wahrscheinlich an große Gebäude wie Wolkenkratzer oder Einkaufszentren. Es gibt aber auch kleinere Projekte wie Renovierungen oder Umbauten, die ähnliche Fähigkeiten erfordern. Baumanagement ist ein weit gefasster Begriff, der verschiedene Fähigkeiten und Tätigkeitsfelder umfasst. Welche Fähigkeiten und Tätigkeitsfelder werden für einen Baumanager benötigt und wie geht dabei erfolgreiches Baumanagement? Wir klären auf!


Welche Bedeutung hat das Baumanagement?

Unterschiedliche Kunden benötigen zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedliche Arten von Dienstleistungen für ihre Projekte. Bauvorhaben jeder Art müssen im Voraus geplant werden, damit die Dinge nicht aus dem Ruder laufen. Dabei müssen die zeitlichen Abläufe im Vorfeld auf ihre Umsetzbarkeit überprüft werden. Hohe Anforderungen und komplexe Aufgaben beim Baumanagement sind ein Standard geworden.


Bevor man mit einem Projekt beginnt, müssen die Baukosten geschätzt werden, damit Wissen darüber herrscht, ob es finanziell machbar ist und es Möglichkeiten zum Einsparen gibt. Die aufeinander aufbauende Zusammenarbeit zwischen Architekten, Ingenieuren und Bauunternehmen fördert ein effizientes Bauprojekt enorm. Generell sollten alle Projektziele im Idealfall bestmöglich zu minimalen Kosten und innerhalb kürzester Zeit erreicht werden.


Bauprojekte erfordern während ihrer gesamten Laufzeit Überwachung und Kontrolle. Vereinbarungen müssen eingehalten und Budgets eingehalten werden. Kommt es während der Bauphase zu Planabweichungen, müssen umgehend entsprechende Maßnahmen ergriffen werden, um einen termingerechten Ablauf zu gewährleisten. Natürlich spielt auch die Gesamtqualität des Gebäudes eine wichtige Rolle. Dies bedeutet, dass es so konzipiert sein muss, dass es über Jahre hinweg seinen maximalen Nutzen bringt. Bei der Planung von Gebäuden sind verschiedene Anforderungen zu erfüllen. Dazu zählen sowohl Aspekte wie Energieeffizienz und Ästhetik als auch Faktoren wie soziale Akzeptanz, Nachhaltigkeit etc. Man sieht deutlich, dass viele unterschiedliche Anforderungen und Interessengruppen involviert sind, die sich gegenseitig beeinflussen.

All diese Dinge müssen durch das Baumanagement effektiv verwaltet werden.


Zusammengefasst lauten die Kernfähigkeiten:


- sorgfältige Planung

- Strukturierung

- Budgetkalkulation und -kontrolle

- Geräte- und Materialverwaltung

- Führung eines lückenloses Bautagebuches

- Mängelmanagement

- Kommunikation und Projektorganisation


Vor welchen Herausforderungen stehen Baumanager:innen?

Bauleiter sehen sich bei der Verwaltung ihrer Projekte häufig mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert. Jedes Bauprojekt ist einzigartig und muss daher auch individuell betrachtet werden. Auch die Organisation und Verwaltung einer Baustelle läuft je nach Projekt durchaus unterschiedlich. Gewisse Teilschritte sind zwar identisch, doch können diese nicht auf jedes Bauvorhaben übertragen werden. Gerade die Verwaltung von Geräten und Material kann den gesamten Prozess immens beeinflussen. Das Wissen über den Aufenthaltspunkt und die Verwendung durch die am Bau beteiligten Personen kann das Gerätemanagement schon enorm entlasten.Damit ein Projekt zu einem vereinbarten Zeitpunkt fertig gestellt werden kann, muss das Mängelmanagement optimal verlaufen. Denn nur so bleibt der Baufortschritt in vollem Gange. Werden Mängel nicht behoben oder Arbeitsutensilien fehlen aufgrund eines Defekts, dann kann gesamte Bauvorhaben unter Umständen nicht zeitgerecht abgeschlossen werden. Bedenkt man, dass unzureichende Aufmerksamkeit in der Qualitätskontrolle der gesamten Baubranche jährlich einige Milliarden Euro Mehrkosten verursachen, sollte dort ein gewisser Fokus gelegt werden.


Wie kann Software dem Baumanagement helfen?

Cloudbasierte Anwendungen im Baumanagement stellen eine enorme Stütze da.Der gesamte Bauprozess und vor Allem das Baumanagement kann von einem gepflegten digitalen Inventar profitieren. Wann und Wo etwas im Einsatz ist, kann direkt eingesehen werden und muss nicht stundenlang durch unzählige Fragen erörtert werden.Durch die Erfassung der Geräte durch GPS-Tracking erhalten Baumanager:innen direkten Zugriff auf die gerätespezifischen Standorte. GeoFencing ist eine herausragende Anwendung des GPS-Trackings. Somit wird das Koordinieren der Bestände auf dem Bau wesentlich einfacher, übersichtlicher und definitiv stressfreier. Applikationen, mit denen unmittelbar auf der Baustelle neues Material und Geräte bestellt werden können, erleichtern die (Nach-)Versorgung des Bauvorhabens in beträchtlichem Maße. Lästiges Telefonieren ist dadurch schlichtweg nicht mehr nötig und der Bauprozess kann fließend gestaltet werden. Tablets sind eine hilfreiche Stütze in der Anwendung diverser Programme und Apps. Mehr dazu, gibt es hier.

Mit kontrool bieten wir eine Software, die optimales Geräte- und Materialmanagement besitzt. Mit den integrierten Bestell- und Dispositionsverfahren sind die Versorgung und Nachlieferung der Baustellen kein Problem und im Handumdrehen getan. Interesse an effektiver Software und effizientem Baumanagement? Hier gibt es mehr Infos zu kontrool.


FÜR 14 TAGE KOSTENLOS!

Machen Sie jetzt den digitalen Praxistest:

Oder