Chaotische Lagerhaltung muss nicht chaotisch sein

Jedes Produktionsunternehmen besitzt ein Lager. Dabei kann es unterschiedliche Formen der Lagerhaltung geben. Die beliebteste und von größeren Unternehmen gerne verwendete ist die chaotische Lagerhaltung. Was genau chaotische Lagerhaltung bedeutet und wie man Ordnung und Struktur in das chaotische Lager bringt, um seine Vorteile voll auszuschöpfen: Wir klären auf!


Was bedeutet chaotische Lagerhaltung?

Das Konzept hinter einer chaotischen oder auch dynamischen Lagerhaltung ist relativ simpel. Einzulagernde Artikel haben keinen festen Lagerplatz, sondern werden einer freien Lagerfläche zugeordnet. Auch geläufig ist daher der Begriff Freiplatzsystem: Lagerungsgegenstände landen dort, wo gerade etwas frei ist. Das gleiche Produkt oder der gleiche Gegenstand (wie z.B. Werkzeug) kann heute also in einem anderen Regal liegen als 3 Wochen später.

Ziele der chaotischen Lagerhaltung sind ein effektiver Zeit- und Raumnutzungsgrad.


Nein, unser Lager ist nicht chaotisch! – Definition der chaotischen Lagerhaltung

Wer denkt, dass ein chaotisches Lager viel mit Chaos zu tun hat, der liegt falsch. Ein gut strukturiertes Lager folgt nicht selten dem Prinzip der chaotischen bzw. dynamischen Lagerhaltung. Lagerbestände liegen nicht einfach in der Halle herum - sie werden auf freien Lagerflächen gelagert.


Der Bauhof – Ein Beispiel chaotischer Lagerhaltung

Auf Bauhöfen herrscht stets reges Treiben. Viele Bestellungen und Lieferungen müssen zeitgleich und möglichst schnell bearbeitet werden. Neu eingetroffene Ware muss fix eingelagert werden, damit jede:r Mitarbeitende darauf Zugriff hat und der Betrieb flüssig vonstattengeht. Dadurch, dass ein hoher Materialfluss auf dem Bauhof herrscht, muss dieser gut strukturiert und einsehbar sein. Die Verwendung einer chaotischen Lagerhaltung empfiehlt sich deshalb sehr. Sie sorgt für eine zeitnahe Einlagerung bestellter Artikel und gibt, im besten Fall, in Echtzeit wieder, wann und wo Artikel eingelagert werden. Damit kann jeder Bauhof-Mitarbeiter direkt auf notwendige Informationen zurückgreifen und Bestellungen entspannt abarbeiten. Sofern der Bestand am Bauhof durch ein Saisonsortiment ergänzt wird, kann dieses Sortiment unverzüglich eingepflegt werden – vollkommen unchaotisch!


Was ist das Gegenteil einer chaotischen Lagerhaltung?

Das Gegenteil der chaotischen Lagerhaltung ist die systematische Lagerhaltung. Auch bekannt unter Festplatzsystem oder statische Lagerhaltung. Das Prinzip ist dabei recht offensichtlich: Ein Artikel hat im Lager einen bestimmten Lagerplatz und kann nur dort gefunden werden. Nicht genug Infos zum Festplatzsystem? Hier klicken und mehr erfahren!


Wie funktioniert eine chaotische Lagerhaltung?

Im Gegensatz zum eben genannten Festplatzsystem, hat ein Artikel in einer chaotischen Lagerhaltung keinen festen Lagerplatz. Aber wo wird er denn dann gelagert? Ein neu eingetroffener Artikel wird ein Platz im Lager zugewiesen, welcher zum Zeitpunkt des Eintreffens nicht belegt ist. Wie kann denn nun ein Artikel wiedergefunden werden? Bevor der Artikel einfach eingelagert wird, erhält er einen Barcode, welcher wiederum mit dem Lagerplatz verbunden ist. Ein Lagerverwaltungssystem oder Warenwirtschaftssystem ist also enorm wichtig für die regelkonforme Einlagerung eines neuen Artikels. Dieses gibt Auskunft über den neu zugewiesen Lagerplatz und ermöglicht es Ihren Mitarbeitenden diese Information abzurufen. Kein langes Suchen, sondern direktes Ansteuern des gewünschten Artikels!


Wann ist eine chaotische Lagerhaltung sinnvoll?

Je nachdem wie Ihr Unternehmen ausgerichtet ist, empfehlen sich unterschiedliche Lagerhaltungen. Besonders sinnvoll ist eine chaotische Lagerhaltung, wenn man schlichtweg über Raum verfügt oder vorhandenen Raum effizient nutzen möchte. Damit werden leere Regale vermieden. Ist ein Lager zudem enorm groß und unübersichtlich, bietet sich ebenfalls der Einsatz einer chaotischen Lagerführung mit entsprechender Software an.

Ist der innerbetriebliche Materialfluss zusätzlich noch sehr hoch und der Materialbestand durch Saisonware ergänzt, dann führt kaum ein Weg an einer dynamischen Lagerhaltung vorbei. Andernfalls würde das Lager schnell unübersichtlich und der Aufwand im Lager zu einem starken Kostenfaktor.


Voraussetzungen


Unüberlegt ein chaotisches Lager anzulegen, kann zu Problemen führen. Benötigt die chaotische Lagerhaltung bestimmte Voraussetzungen? Was genau müssen man selbst und das Unternehmen vor der Etablierung eines solchen Lagers beachten? Grundsätzlich gilt: Wer keine Software zur elektronischen Datenverarbeitung (EDV) in sein Unternehmen integrieren möchte, muss letzten Endes eine andere Lagerhaltung annehmen. Die chaotische Lagerhaltung benötigt Software, sonst lassen sich eingelagerte Artikel schlichtweg nicht finden. Wer in seiner Freizeit gerne Sherlock Holmes spielt, für den mag dies genau richtig sein - für ein zielorientiertes Unternehmen aber nicht. Sowohl Artikel als auch Lagerplätze werden digital erfasst und sind daraufhin in der Software einzusehen. Daher müssen diese mit einem Barcode ausgestattet werden. Sie ermöglichen es Artikel und Lagerplätze schnell zu erfassen und übermitteln diese Daten umgehend an das EDV-System – ein Echtzeit-Bestand eines Lagers.

Regalgrößen sind wichtig. Einfach einscannen und in die Software einpflegen, ist nicht immer möglich. Es ist schwer ein 3-Meter-Vierkantrohr in ein Regal zu lagern, welches nur 1,20 m breit ist. Was das für ein Unternehmen und die Mitarbeitenden bedeutet: Akribisch die vorhandenen Lagerflächen mit allen Längen und Größen einspeichern. Selbstverständlich müssen die Artikel ins Regal passen, sonst kann es nicht nur zu Raumproblemen kommen, da sich auch Gefahrenpotentiale bilden. Wenn diese Daten ins System übertragen sind, werden Artikel problemlos zu passenden Lagerflächen zugeteilt.


Vorteile der chaotischen Lagerhaltung

Das ausschlaggebendste Argument in der Nutzung eines chaotischen Lagers ist die effiziente Raumnutzung. Jede Fläche, die ein Lager benutzen kann, wird maximal ausgenutzt, da freie Lagerplätze von jeglichen Artikeln belegt werden kann. Das Lager ist schnell gefüllt, weil es keine feste Ordnung und keine vorgegebenen Lagerflächen gibt – eine Orientierung im Lager ist nicht nötig. Lange Planungen zur Umstrukturierung durch neue Bestände und Saisonware sind nicht nötig, da keine Einteilung der Lagerflächen erforderlich ist. Denn es wird alles gelagert, wofür Platz vorhanden ist. Weniger Gedränge auf den Lagergassen - Dadurch, dass gleiche Artikel an unterschiedlichen Lagerorten vorhanden sind, kommen sich Mitarbeiter weniger in die Quere, wenn sie einen Bestellvorgang bearbeiten. Natürlich spart jegliche Lagerarbeit eine Menge Zeit! Falls nötig oder gewünscht kann ungenutzte Lagerkapazität, welche durch die dynamische Lagerhaltung vorhanden sein könnte, vermietet werden und stellt zusätzlich eine weitere Einnahmequelle dar. Die Vorteile der chaotischen Lagerhaltung sind dadurch gut gegeben.


Nachteile der chaotischen Lagerhaltung

Wer ohne Lagerverwaltungssystem einen Überblick über sein Lager haben möchte, für den ist eine chaotische Lagerhaltung nicht zu empfehlen, aber wo genau liegen die Nachteile der chaotischen Lagerhaltung? Ohne Software funktioniert eine solche Lagerhaltung in keinerlei Art und Weise. Falsche Ein- und Auslagerungen werfen ebenfalls jegliche Lagerabläufe über den Tisch. Verantwortungsbewusste und verlässliche Mitarbeiter sind ein Muss, damit die Lagerung keine Probleme macht. Großproblem: Systemausfall. Fällt die Software aus, dann werden die Probleme groß, denn im Lager herrscht keine Übersicht. Je größer das Lager ist, desto länger dauert die Artikelsuche. Ein Prozess, der den ganzen Betrieb auf Eis legt. Auch, wenn die Software durch keine Ausfälle aufgehalten wird, sind Inventuren durch verschiedene Lagerplätze ein Akt für sich und nehmen bei chaotischen Lagersystemen mehr Zeit in Anspruch. Ein ähnliches Problem zeichnet sich bei einer deutlich größeren Bestellmenge ab, da die Artikel von unterschiedlichen Lagerflächen organisiert werden müssen. Mehr Laufwege können entstehen. Wenn Ihr Unternehmen obendrein auch noch Artikel kühlen oder Gefahrenstoffe in einer gesicherten Umgebung lagern muss, kann es nicht auf eine rein chaotische Lagerhaltung bauen.


Software für chaotische Lagerhaltung


Software ist für die chaotische Lagerhaltung unerlässlich. Eine Umstellung auf eine chaotische Lagerhaltung ist zwar zuerst eine Herausforderung, aber bietet viele Vorteile. Gerade durch eine unterstützende Software, können Bedenken genommen werden. Die Bausoftware kontrool beispielsweise kann den Lagerbestand nicht nur in Echtzeit abrufen, sondert assistiert unter anderem noch gleich bei der Kommissionierung.


Handlisten und Zettelwirtschaft werden überfällig und müssen nicht erst studiert werden, um Artikel aus dem Lager zu finden. Eine schnelle und übersichtliche Plattform, die auch noch von jedem Mitarbeitenden genutzt werden kann, macht jedes Unternehmen effizienter, transparenter und erfolgreicher.


Hier mehr zu den umfassenden Funktionen von kontrool erfahren.

FÜR 14 TAGE KOSTENLOS!

Machen Sie jetzt den digitalen Praxistest:

Oder